ceci n'est pas une blague
Markus Jakob
Categories: Japan | Add a Comment

Über die Ästhetisierung des Lebens in Japan SIE KOMMEN IN TOKYO AN und haben das Glück, am Flughafen einen Lokalzug zu erwischen. Es ist neun Uhr morgens und augenblicklich macht Ihr Japanbild – die Idee, die Sie sich von den Japanern machten – eine Pirouette. Haben Sie eine homogene Masse erwartet, ein Volk von lauter […]

Fragmente einer Initiation (II)   GO ON, POWERFUL POSHBOY SPIRITS! Zwei Arten, sich in Tokyo zu bewegen: entweder sanft wie in einem Tumbler zentrifugiert, oder langsam von selber trocken werden. Beides ist empfehlenswert; ausserdem lassen sich die Methoden kombinieren. Die erste besteht in dem, was einem ohnehin passiert: alles über (und unter) sich ergehen zu […]

Fragmente einer Initiation (I) CREME DE LA CREME. Der Waggon der Keisei Line, die den Reisenden von Narita Airport nach Ueno bringt, funktioniert wie eine ästhetische Dekompressionskammer: als tauche man aus dem ewigen Ramsch zum ersten Mal in eine wirklich geordnete Welt auf. Manches von dem, was uns später in Tokyo an ein Zukunftsmärchen erinnerte, […]